Filmkritiker’s Weblog

Oktober 8, 2008

Filmkritik zu Krabat

Filed under: Filmkritiken — filmkritiker @ 10:16 pm

Der Betteljunge Krabat (David Kross) findet neben anderen Jungen eine Anstellung als Lehrling, in der Schwarzen Mühle bei Schwarzkollm. Nach kurzer Lehrzeit begreift Krabat, dass die Mühle ist keine gewöhnliche Mühle und ihr Lehrmeister, der Müller, kein gewöhnlicher Müller ist. Krabat gelangt zu der Erkenntnis, dass die Mühle ist in Wahrheit eine Schule für Schwarzmagier und der Müller ein Magier ist, der seine Gesellen in der Kunst der schwarzen Magie unterrichtet. Nach einem Jahr wird Krabat selber Geselle. Zwar lernt er dank der Zauberkunst Dinge zu vollbringen, die er nie für möglich gehalten hätte, aber er wird sich auch der Gefahren seines Handelns bewusst. Zudem ist er in jeglicher Hinsicht seinem Meister ausgeliefert. Als Krabat sich eines Tages in das Bauernmädchen Kantorka (Paula Kalenberg) verliebt, wittert der alte Magiermeister Gefahr. Nur die Liebe eines Mädchens ermöglicht es den Meister zu überwinden. Es entsteht eine Feindschaft zwischen dem Schüler und seinem Meister…

Filmkritik zu Krabat lesen!

Unter der Regie von Marco Kreuzpaintner (Drehbuchautor von „Die Wolke„) entsteht die Verfilmung der Lausitzer Krabat-Sage. In weiteren Rollen spielen: Daniel Brühl (als Tonda), Robert Stadtlober (als Lyschko), Charly Hübner (als Michal) und Anna Thalbach.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar »

Es gibt noch keine Kommentare.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: